Du kennst die Situation sicher auch: Du hast dir einen Contentplan (Themenplan) gemacht und möchtest pro Woche einen Blogartikel veröffentlichen, hast schon viele SEO-Tipps für deinen Content gelesen, möchtest Facebookposts machen, dich auf Instagram zeigen und das Ganze auch noch in Pinterest verarbeiten. Dein Ziel ist mehr Sichtbarkeit durch deine SEO-optimierten Blogartikel zu erreichen und bei Google besser zu ranken.

Doch dann kommt der Alltag dazwischen und du bist so in deinen Aufgaben gefangen, dass du das Thema Content nach hinten schiebst. Denn es bringt dir im ersten Moment keine zahlenden Kunden. Häufig gibt es die Empfehlung: Mache erst die Aufgaben, die dir am Ende des Monats auch Geld bringen.

Was passiert? Du hast keinen SEO-Erfolg mit deinem Content.

Viele Unternehmerinnen drehen sich dadurch in einer Spirale und schaffen nicht den Sprung zur erfolgreichen Content-Positionierung und verbessern sich nicht in ihrem SEO Ranking.

Doch SEO nimmt dir so viel Arbeit ab, wenn Kunden dich automatisch über Google finden.

Damit du beides vereinbaren kannst, deine täglichen To Dos und deine Contentplanung habe ich heute 5 SEO-Tipps, um an deiner Contentstrategie dran zu bleiben und bei SEO Erfolg zu haben.

 

SEO-Tipp 1: Plane dir feste Zeiten für deine Contenterstellung ein

Nutze eine Zeit am Tag, in der du nicht abgelenkt wirst. Dies kann direkt am Morgen vor 9 Uhr sein, zur Mittagszeit, am Wochenende oder in den Abendstunden.

In diesen Zeiten kannst du dich voll auf deine Contentstrategie konzentrieren und Blogartikel schreiben, passende Social Media Posts erstellen und wirst nicht abgelenkt.

Führe dafür eine wöchentliche Routine ein mit festen Zeiten und Tagen.

Beispiel: Freitag ist bei dir ein wenig operativer Tag, setze dir einen wöchentlichen Termin am Freitag von 9-12 Uhr in deinen Kalender und nutze die Zeit für deinen Content.

Was ist, wenn du zwischendurch eine Idee hast und sofort loslegen willst? Ganz ehrlich: so geht es mir selbst sehr oft. Ich habe eine kreative Idee und möchte am liebsten sofort loslegen. Doch so kommst du mit deinen bereits geplanten Aufgaben für den Tag in zeitliche Schwierigkeiten.

Stell dir eine Box auf den Schreibtisch und mach dir kleine Notizzettel mit der Idee und werfe sie rein. An deinem Contenttag holst du sie raus und arbeitest daran weiter. Möchtest du keine Papierzettel, sondern deine Contentideen digital bearbeiten, kannst du dir eine kleine Sprachmemo an dich selbst aufnehmen, dir eine kurze Email schreiben oder in einem Planungstool (wie z.B. Trello) eine kurze Notiz hinterlegen.

SEO-Tipp 2: Arbeite an einem Stück, um deinen Content zu erstellen

Nimm dir ein Thema für dein Blogartikel für deinen Contenttag vor und erstelle neben dem Text, gleich die passenden Social Media Grafiken, Social Media Posts, Newsletter Posts und hake danach das Thema ab.

Denn sonst läufst du Gefahr, dass du einen Teil vergisst oder im schlimmsten Fall gar nicht in die Umsetzung kommst.

Denn SEO funktioniert nicht automatisch, nur weil du einen Blogartikel online stellst.

 

SEO-Tipp 3: Nutze Planungstools für die Verbreitung deiner Inhalte

Wir alle wissen wie hektisch eine Arbeitswoche manchmal sein kann. Um trotzdem an deinem Contentplan festzuhalten, nutze Planungstools, um deine Inhalte bereits vorzuplanen.

Nützliche Helfer hierfür sind:

  • Deine Website: Stelle deinen Blogartikel als Entwurf ein und plane die Veröffentlichung zu einem bestimmten Zeitpunkt. Diese Funktion ist kostenlos.
  • Facebook & Instagram: Im Facebook Creator Studio kannst du deine Posts, Videos, uvm. für Facebook und Instagram vorplanen. Das Facebook Creator Studio ist kostenlos.
  • Pinterest: Für diese Plattform kommst du fast nicht ohne ein Planungtool aus, denn Pinterest nimmt sonst viel zu viel deiner wertvollen Zeit in Anspruch. Ein zertifiziertes Pinterest Tool ist Tailwind. Wie Tailwind funktioniert kannst du bei der Pinterest Expertin, Barbara Riedl,

SEO-Tipp 4: Mache dir einen Jahres- und Monatsplan für deinen Content

Ich kenne es als Einzelunternehmerin selbst. Der Arbeitsalltag ist oft so wuselig, weil du ja viele verschiedene Disziplinen in einem bist.

Dennoch solltest du dir trotzdem eine Strategie machen und dir überlegen wo du mit deinem Business hinwillst. Was sind deine Ziele? Erstelle dir daraus eine Jahresstrategie. Ggf. planst du einen Launch, also den Verkauf eines bestimmten Produkts, eine Kooperation mit einer anderen Unternehmerin oder möchtest einen Podcast einführen.

Von diesem Plan leitest du nun deine Content Strategie ab. Diese muss nicht im Detail durchgeplant sein, aber sie sollte grob die Richtung und Meilensteine enthalten.

Für das Google Ranking ist ein Blogpost pro Woche ein gutes Signal. Jedes Jahr hat 52 oder 53 Kalenderwochen, das würden bis zu 53 Blogposts pro Jahr bedeuten.

53 Blogposts pro Jahr? Hilfe, wie soll ich nur so viele Themen für meinen Blog finden?

Natürlich achtet Google nicht akribisch darauf, dass du jede Woche einen Blogartikel veröffentlichst. Doch eine gewisse Regelmäßigkeit ist wichtig. Das kann auch in einem 2-wöchigen Rhythmus erfolgen. Für Anfänger ist es für das Google Ranking wichtig, dass du dir mit Hilfe von verschiedenen Blogartikeln ein Ranking aufbaust.

So gehst du vor ohne das Thema gleich wieder beiseite zu schieben:

  • Mache ein Brainstorming und sammle all deine Ideen
  • Arbeite mit Keyword Listen
  • Leite dir von deiner Strategie sowie deinen Produkten Themen ab
  • Überlege dir was möchtest du wann verkaufen
  • Beispiel du bist ein Fotograf für Hochzeiten: Im Winter hast du kaum Aufträge, weißt aber, dass viele Hochzeitspaare in dieser Zeit die Entscheidung für einen Fotografen treffen. Daher planst du eine Serie zum Thema: „So findest du den perfekten Hochzeitsfotografen.“

Mit Hilfe von Keyword Tools schaust du nun nach Themenrelevanten Inhalten und entwickelst daraus verschiedene Blogbeiträge

  1. Hauptthema: So findest du den perfekten Hochzeitsfotografen
  2. Wo findest du den perfekten Hochzeitsfotografen (Orte wie Messen, Veranstaltungen, Blogs & co,)
  3. Wie weißt du, ob der Hochzeitsfotograf der richtige ist? (Kennenlerntermine, persönliche Gespräche, schau dir bisherige Arbeiten an, mach ein Probeshooting)
  4. Erstelle eine Checkliste für die Suche nach dem perfekten Hochzeitsfotografen (10 Punkte, die du bei der Suche nach dem perfekten Hochzeitsfotografen beachten musst)

Auf diese Weise hast du schon für einen Monat 4 verschiedene Blogartikel entwickelt.

  • Nutze saisonale Themen (Frühling mit Ostern, Sommer / Urlaubszeit, Herbst, Winter mit Weihnachten, Silvester, Neujahr)

 

SEO-Tipp 5: Wenn gar nichts mehr hilft, such dir Unterstützung für dein Content Marketing

Irgendwann ist jede erfolgreiche Unternehmerin an dem Punkt, dass sie Aufgaben abgeben muss, um sich auf das große Ganze zu konzentrieren.

Marketing ist ein guter Themenbereich Aufgaben abzugeben, um dich als Unternehmerin zu entlasten.

Du kannst dir Unterstützung suchen von einer Marketingspezialistin, die verschiedene Disziplinen beherrscht und dich als Allround Talent unterstützt. Ich selbst habe viele Kunden, die ich sowohl im SEO Bereich inkl. der Contentverbreitung auf den Social Media Bereich unterstütze als auch im Email-Marketing.

Wenn du selbst noch etwas Zeit und Ahnung für Marketing hast, kannst du dir auch Unterstützung für Teilbereiche suchen. Hier einige Beispiele:

  • Allround Marketingspezialistin, z.B. zu kompletten Contentstrategie Erstellung
  • Pinterest Profi, für Verbreitung deiner Inhalte auf Pinterest
  • Social Media Profi, Erstellung der passenden Social Media Posts
  • SEO Profi, SEO Strategie, Keywordliste, Review der Blogartikel auf SEO Faktoren
  • Virtuelle Assistenten, als Unterstützung für kleinere Aufgaben

Wie gefallen dir meine Tipps und welche davon wendest du schon an?

 

Noch ein kleiner Mutmacher für deinen SEO Erfolg mit Content Marketing:

Google braucht ca. 3-6 Monate, um die ersten Erfolge zu verbuchen. Ich kann dir aus Erfahrung nur empfehlen, bleib an SEO und deiner Contentstrategie dran, denn es zahlt sich wirklich aus.

Du brauchst noch mehr SEO-Tipps für die Grundlagen der Suchmaschinenoptimierung? Melde dich jetzt für meinen SEO-Minikurs an

Bleib auf dem Laufenden & starte mit deinem Business durch

Bleib auf dem Laufenden & starte mit deinem Business durch

Melde dich für meinen Online-Marketing Newsletter an und erfahre auf welche Stellschrauben es im Online-Marketing wirklich ankommt.

- Tipps & Tricks

- Podcast Folgen

- Angebote

- Freebies

Einfach und verständlich erklärt, damit du es gleich umsetzen kannst.

Bis bald im Newsletter,

deine Anna

 

 

Das hat geklappt. Bitte bestätige deine Anmeldung nochmals in der Email.